Schlaf gut mein Kind

Ich liebe es dabei zu sein wenn sich deine Augen langsam schließen, dein Körper zur Ruhe kommt und du dicht an mich gekuschelt deinen Träumen entgegen gehst. Der Anblick deiner geschlossenen Augen, deines lieblichen Gesichts und deiner entspannten Körperhaltung fesseln mich immer wieder neu. Ich liebe es bei dir zu sein, wenn du dich dem erholsamen Schlaf hingibst, liebe es dir das Gefühl zu geben, dass du niemals allein bist… So gern gebe ich dir die Sicherheit, die du brauchst um friedlich zu schlafen. So lange du dein Ohr  auf meine Brust legst um den dir so vertrauten Geräuschen meines Herzens zu lauschen, möchte ich dir dies keine Sekunde verwehren. Ich möchte dir die Geborgenheit schenken, die meine Anwesenheit dir gibt – so lange und wann immer du sie wünscht. Für dich möchte ich da sein, immer dann wenn du mich brauchst. Wenn die laute Welt nach dir ruft möchte ich der Ort sein, den du zu Hause nennst, die Oase bei der du Ruhe findest und die Liebe, bei der du dich fallen lassen kannst.

Es tut mir so leid,

dass ich nicht immer die liebevolle, geduldige, sanftmütige und gut gelaunte Mutter bin, die ich gerne wäre. Nicht jeden Tag tische ich dir frisches, gedünstetes Gemüse auf und nicht an jedem Abend habe ich die Geduld dich mit der Ausdauer ins Bett zu bringen die du verdient hättest… Oft bin ich zu genervt, zu sehr mit etwas anderem beschäftigt oder zu müde um diejenige für dich zu sein, die ich gerne wäre… Es tut mir so leid, dass mich deine Wutanfälle viel zu oft ärgern und ich viel zu selten verstehe, warum du mit dem Kopf durch die Wand willst. Wenn du weinst, weine ich mit dir – ich schaffe es nicht immer stark zu sein. Und wenn du dann nach einem anstrengenden Tag schläfst, weine ich mit mir allein, weil all die Energie oft nicht mehr ist als trügerischer Schein…

Erschöpfung und Ansprüche